Aktuelles

Hilchenbach/Siegen/Münster, 31.01.2023
Aktuelles

Kosten explodieren, Vergütung wird gekürzt

Die Apotheken in Westfalen-Lippe bekommen ab dem 1. Februar weniger Geld von den Krankenkassen. Sie sehen daher die flächendeckende Versorgung in Gefahr und fordern von der Politik Sicherungsmaßnahmen. 

Mehr...
Hagen, 30.01.2023
Aktuelles

„Bereit, die Dinge anzugehen“

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Janosch Dahmen (Grüne) hat sich in der Apotheke von Jörg Pesch über das Problem der Arzneimittellieferengpässe informiert und Lösungen diskutiert.

Mehr...
Plettenberg, 25.01.2023
Aktuelles

Für einen Stundenlohn von 7,03 Euro

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Lugk hat sich in der Apotheke von Jörg Lehmann in Plettenberg ein Bild von den aktuell dramatischen Lieferengpässen, den Folgen für die Patienten und den Herausforderungen für die Apotheken gemacht.

Mehr...
Münster, 24.01.2023
Aktuelles

Arzneimittelversorgung von Flüchtlingen bleibt schwierig

Immer wieder lehnen zuständige Stellen ab, die Kosten für die Arzneimitteltherapie von Flüchtlingen zu übernehmen, kritisiert der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL).

Mehr...
Münster, 19.12.2022
Aktuelles

„Der Offenbarungseid des deutschen Gesundheitssystems“

Statement von Thomas Rochell, Vorstandsvorsitzender des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe (AVWL), zu den Äußerungen von Bundesärztekammerpräsident Dr. Klaus Reinhard und Dr. Doris Pfeiffer, Vorsitzende des GKV-Spitzenverbandes. 

Mehr...
Detmold/Münster, 19.12.2022
Aktuelles

Apotheken fordern Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen Lieferengpässe

Das Problem der Arzneimittelengpässe spitzt sich immer weiter zu. Bürokratie und strikte Vorgaben verschärfen die Lage zusätzlich. Die Apotheken in Westfalen-Lippe appellieren an die Politik, flexible Lösungen zu ermöglichen.

Mehr...
Münster, 17.12.2022
Aktuelles

Engpässe bei Arzneimitteln: „Nur noch Schadensbegrenzung möglich“

Das Praxisnetz der Kinder- und Jugendärzte in Münster und die Apotheker in Westfalen-Lippe sehen die Arzneimittelversorgung kranker Kinder zunehmend gefährdet.

Mehr...
Münster, 13.12.2022
Aktuelles

Faszination Apotheke

Warum sich 20 junge Christdemokraten an einem Samstagvormittag zweieinhalb Stunden durch eine Apotheke vor Ort führen lassen.

Mehr...
Hagen/Münster, 06.12.2022
Aktuelles

Lieferengpässe: Preise der Antibiotika-Säfte für Kinder steigen

Die Mehrkosten müssen Eltern unter Umständen selbst tragen. Apotheker in Westfalen-Lippe fordern die Politik dringend auf, Lösungen zu finden. 

Mehr...
Münster/Bergkamen, 21.11.2022
Aktuelles

Bergkamener Apotheker im Vorstand des Verbandes Freier Berufe

Johannes Hermes, auch Vorstandsmitglied des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe in Münster, ist für weitere vier Jahre gewählt.  

Mehr...
Münster/Düsseldorf, 11.11.2022
Aktuelles

Weltdiabetestag: Patientenorganisation warnt vor einer Verschlechterung der Versorgung

Der Landesverband NRW der Deutschen Diabetes-Hilfe sieht aber auch positive Entwicklungen – zum Beispiel in der Versorgung durch die Apotheken vor Ort.

Mehr...
Münster, 10.11.2022
Aktuelles

Regresse, Engpässe und explodierende Kosten

Der Vorsitzende des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe, Thomas Rochell, macht auf die angespannte Lage in den Apotheken vor Ort aufmerksam und fordert von der Politik gegenzusteuern.

Mehr...
Münster/Enger, 10.11.2022
Aktuelles

Jens Kosmiky ist neu im Vorstand des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe

Der 45-Jährige aus Enger ist von der Mitgliederversammlung einstimmig auf den Posten gewählt worden.

Mehr...
Meschede/Münster, 07.11.2022
Aktuelles

Zur Grippeschutzimpfung auch in die Apotheke vor Ort

Um die Impfquote zu erhöhen, können nun auch Apothekerinnen und Apotheker in Westfalen-Lippe impfen. 
 

Mehr...
Münster, 04.11.2022
Aktuelles

Immer mehr Apotheken in Westfalen-Lippe bieten pharmazeutische Dienstleistungen an

Mit neuen Dienstleistungen können Apotheken vor Ort Mehrfacherkrankte sowie Patientinnen und Patienten mit Bluthochdruck und Asthma noch besser in der Arzneimitteltherapie unterstützen.

Mehr...
Bochum/Münster, 07.10.2022
Aktuelles

Ein Risiko für die Patientenversorgung

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will die Vergütung der Apotheken vor Ort kappen. Dies wird zu weiteren Apothekenschließungen in Westfalen-Lippe führen – auch in Bochum. 

Mehr...
Münster/Düsseldorf, 06.10.2022
Aktuelles

Apotheken in NRW unterstützen neue landesweite Initiative zur Corona- und Grippeimpfung

Als Mitglieder der Landesgesundheitskonferenz haben die Apothekerverbände und Apothekerkammern in NRW aktiv an der Entwicklung der landesweiten Initiative „NRW impft – bleib gesund!“ zur Corona- und Grippeimpfung mitgewirkt.

Mehr...
Borken/Münster, 13.09.2022
Aktuelles

Wie Apotheken helfen können, manche Klinikaufenthalte zu vermeiden

Am 17.09.2022 ist Welttag der Patientensicherheit: Durch neue pharmazeutische Dienstleistungen kann die Versorgung der Patienten durch die Apotheken vor Ort noch sicherer werden. 

Mehr...
Münster, 12.09.2022
Aktuelles

Apothekenteams schreiben offenen Brief an den Gesundheitsminister

Gut 2000 Beschäftigte und Inhaber aus Westfalen-Lippe warnen vor möglichen Auswirkungen eines Spargesetzes.

Mehr...
Münster, 01.09.2022
Aktuelles

Das E-Rezept läuft sanft an

In Westfalen-Lippe ist das E-Rezept gestartet. Eindrücke von Tag eins in einer münsterischen Apotheke.

Mehr...
Münster, 25.08.2022
Aktuelles

E-Rezept: Die Apotheken in Westfalen-Lippe sind startklar

Schnell, sicher, komfortabel: Die Apothekenteams versprechen sich ab September durch die elektronischen Verordnungen viele Vorteile für ihre Patientinnen und Patienten, bitten aber zum Auftakt auch noch um Geduld.

Mehr...
Soest/Münster, 09.08.2022
Aktuelles

Schnelltests: Mehr Aufwand, viel Bürokratie – aber kein Geld

Schnelltests sind derzeit komplett kostenfrei – jedenfalls für den Staat. Die Testapotheken erhalten  für ihre Leistungen kein Geld. Die Auszahlungen sind gestoppt worden.

Mehr...

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Montag bis Freitag:
8:30 bis 13:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!