Johannes Vogel (FDP), Olpe - Märkischer Kreis I

Hat die Corona-PaHat die Corona-Pandemie Ihren Blick auf die Apotheken vor Ort verändert – und falls ja, wie?
Johannes Vogel: Die Pandemie hat gezeigt, welch wichtige Rolle die Apotheken vor Ort haben, um die Gesundheitsversorgung sicherzustellen und besondere Aufgaben im direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu übernehmen – denken Sie nur an die Impfzertifikate. Die Bedeutung der Apotheken vor Ort war uns Freien Demokraten auch vor der Pandemie stets klar, die Pandemie hat diese Bedeutung nochmals unterstrichen.

Welche Rolle sollen die Apotheken vor Ort nach der Corona-Krise für die Gesundheitsversorgung der Menschen spielen?
Apotheken waren und sind weiterhin wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems. Eine der Lehren muss sein, die Vorratshaltung versorgungsrelevanter Arzneimittel, Medizinprodukte, Hilfsmittel und persönlicher Schutzausrüstung auch unter Einbeziehung der Apotheken sicherzustellen.

Und welche Rolle soll der ausländische Versandhandel künftig einnehmen?
Wir Freie Demokraten wollen die flächendeckende Versorgung mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln sowie eine qualifizierte Beratung von Patientinnen und Patienten. Wir fordern faire Rahmenbedingungen zwischen inländischen Apotheken sowie in- und ausländischen Versandapotheken. Ein pauschales Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Arzneimittel lehnen wir ab, denn alle Patientinnen und Patienten sollten eine Wahlfreiheit haben. Außerdem muss die freie Apothekenwahl jederzeit gewährleistet sein.

Haben Sie schon einmal den Nacht- oder Notdienst einer Apotheke gebraucht?
Viele Bürgerinnen und Bürger haben bereits Nacht- und Notdienste der Apotheken gebraucht und waren dankbar für die Hilfe, die Sie bekommen haben. Ich selbst auch – von Mitteln gegen eine schwere Grippe und plötzlichen Heuschnupfen gegen Frühblüher am Sonntag bis zu anderen Notfällen.

Das E-Rezept kommt – wo werden Sie es einlösen und warum dort?
Das E-Rezept werde ich auch in der Apotheke vor Ort einlösen. Diese Entscheidung sollte aber jede und jeder, der ein E-Rezept einlösen will, frei treffen können.

Wie wollen Sie das flächendeckende Netz der Apotheken vor Ort für die Zukunft bewahren und damit die persönliche, flexible pharmazeutische Betreuung der Patienten sichern?
Wir Freie Demokraten setzen uns dafür ein, dass auch weiterhin die Freien Berufe im Gesundheitswesen gestärkt werden. Auch Apothekerinnen und Apotheker müssen in medizinischen Fragen autonom und frei von Weisungen Dritter entscheiden können.


Johannes Vogel

  • geboren 1982
  • Beruf: zuletzt Geschäftsführer der Arbeitsagentur Wuppertal-Solingen
  • wichtigste politische Stationen: 2005 bis 2010 Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen, seit 2014 Generalsekretär der FDP NRW, 2009 bis 2013 und seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestags, seit 2021 stellvertretender Bundesvorsitzender

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Montag bis Freitag:
8:30 bis 13:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Weitere Informationen