Dr. Jan-Niclas Gesenhues (Grüne), Steinfurt III

Hat die Corona-Pandemie Ihren Blick auf die Apotheken vor Ort verändert - und falls ja, wie?
Dr. Jan-Niclas Gesenhues: Nein. Der Wert einer flächendeckenden, patientennahen Versorgung war mir auch vor der Pandemie bereits sehr bewusst. Die Leistungen während der Corona-Pandemie wie Sicherstellung der verlässlichen Versorgung mit Medikamenten und ein flächendeckendes Angebot von Coronatest, haben diese Einschätzung zur Bedeutung der Apotheken bestätigt.

Welche Rolle sollen die Apotheken vor Ort nach der Corona-Krise für die Gesundheitsversorgung der Menschen spielen?
Die Apotheke vor Ort ist für mich ein Teil der Grundversorgung. Deswegen gilt es, dieses Angebot auch im ländlichen Raum zu sichern. Die Apotheke vor Ort ist nah an den Patient:innen und gewährleistet kompetente Beratung.

Welche Rolle soll der ausländische Versandhandel künftig einnehmen? Und wie wollen Sie das flächendeckende Netz der Apotheken vor Ort für die Zukunft bewahren und damit die persönliche, flexible pharmazeutische Betreuung der Patienten sichern?
Bei der Konzentration auf wenige große (Versand-)Apotheken werden die patientenahe Versorgung vor Ort und die Beratung geschwächt. Daher sollten stationäre Apotheken Vorteile im Vergütungssystem bekommen und die Vergütung von pharamzeutischen Dienstleistungen sollte verbessert werden.

Haben Sie schon einmal den Nacht- oder Notdienst einer Apotheke gebraucht?
Ja

Das E-Rezept kommt - wo werden Sie es einlösen und warum dort?
In der Apotheke bei mir zuhause. Weil ich der Beratung vertraue und immer gute Erfahrungen gemacht habe.


Dr. Jan-Niclas Gesenhues

  • berufliche Stationen: Bereichsleiter Internationale Projekte Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf (seit 2019), Aufbau und Durchführung von Partnerschaftsprojekten für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Promotion als Dr. phil. im Bereich internationale Umwelt- und Energiepolitik (2016-2020), vorherige berufliche Stationen: Mitarbeiter im Landtag NRW sowie Forschung (Universität Münster) und Entwicklungszusammenarbeit, davon rund 1,5 Jahre in Mosambik und Simbabwe
  • wichtige politische Stationen: Mitglied des Landesvorstands Grüne NRW (seit 2018), zuständig für Umwelt- und Naturschutz, Klimaschutz, Wirtschaft und Internationales, Fraktionsvorsitzender Kreistag Steinfurt (seit 2014), 

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Montag bis Freitag:
8:30 bis 13:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Weitere Informationen