"Verblistern als Dienstleistung der Apotheke – Welche rechtlichen Fragestellungen sind zu beachten?"

Nutzen:

Patientenindividuelles Verblistern von Arzneimitteln ist ein Thema, das zunehmend an Apotheken herangetragen wird. Waren es anfangs Heime, fragen heute ambulante Pflegedienste ebenso wie pflegende Angehörige oder multimorbide Patienten selbst diese Dienstleistung nach. Rund um den Themenkomplex „Verblistern“ klärt dieses Seminar gut verständlich rechtliche Fragen. Praxisnah erhalten Sie einen umfassenden Überblick über relevante Bereiche des Apothekenrechts mit dem Schwerpunkt Apothekenbetriebsordnung. Daneben werden im Hinblick auf vertragliche Regelungen beispielsweise in der Heimversorgung die Honorierung in Bezug auf das Wettbewerbs- und Antikorruptionsgesetz sowie das Haftungsrecht behandelt. Sie erhalten wesentliche Hinweise zur Vertragsgestaltung und Tipps, welche Knackpunkte zu beachten sind.

Inhalt:

Block I – Apothekenrecht

  • AMG (§§ 13, 21) Neuverpackung/Zulassungspflichten/Herstellungserlaubnis
  • Apothekenbetriebsordnung: manuelles Stellen/maschinelles Verblistern in der Apotheke, räumliche Vorgaben und personelle Anforderungen, rechtliche Verpflichtungen
  • Verblistern mit einem externen Blister Unternehmen
  • QMS nach § 34
  • BAK-Leitlinien

Block II – Rechtlicher Rahmen

  • Wettbewerbs-/Antikorruptionsrecht
  • Haftungsrecht
  • Vertragsgestaltung
     

Referenten:
Dr. Ute Stapel, Amtsapothekerin a.D., Bönen, Autorin mehrerer Fachbücher zum Apotheken- und Gefahrstoffrecht, Prüfungsvorsitzende beim Dritten Staatsexamen für Pharmazeuten, 27 Jahre Lehrbeauftragte für das Gebiet „Spezielle Rechtsgebiete für Apotheker“ an der Universität Münster.
Dr. Peter Altenburger, Altenburger Rechtsanwälte, Düsseldorf, jahrelange Expertise in allen Rechtsfragen rund um die Apotheke.

Zielgruppe:
Apothekeninhaber/-innen und Führungskräfte

Fortbildungspunkte:
sind bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe beantragt

Ort:
Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Seminargebühr:
Für AVWL-Mitglieder: € 195,00 zuzüglich geltender MwSt.
Für Nicht-Mitglieder:  € 243,75 zuzüglich geltender MwSt.

Anmeldung per Fax
zurück

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Montag bis Freitag:
8:30 bis 13:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!