„Darmberater:in“ - Seminarreihe mit Zertifikat

Guter Rat für Darm und Gesundheit

Spätestens seit dem Beststeller „Darm mit Charme“ ist das Thema Darmgesundheit in der Bevölkerung von großem Interesse. Immer häufiger fragen Kunden in den Apotheken vor Ort deshalb nach. Damit Apothekenteams diesen Beratungsbedarf stillen können, bietet der Apothekerverband Westfalen-Lippe nun in Kooperation mit der nutrimmun GmbH ein Online-Fortbildungsprogramm zum Thema Darmgesundheit an. Die Seminarreihe kann mit dem Zertifikat „Darmberater:in“ abgeschlossen werden. Was Darmberater:innen leisten, das erklärt Annika Bartke, PTA und Oecotrophologin bei der nutrimmun GmbH, einem Anbieter von Probiotika-, Präbiotika- und Mikronährstoffprodukten.

Ein Beispielfall, wie ein Darmberater helfen kann?
Annika Bartke: Da gibt es sicherlich zahlreiche. Ein Beispiel wäre die Beratung eines Kunden mit gereiztem Darm, der in die Apotheke kommt, um die übliche Medikation zur symptomatischen Behandlung zu holen. Hier ist ein Darmberater in der Lage den Kunden noch einmal umfassender zu beraten, da er mit den Hintergründen sowie der Pathophysiologie des Reizdarmsyndroms vertraut ist und die gesamte Breite an Therapieoptionen inkl. unterstützender Maßnahmen zur Beschwerdeverbesserung kennt. Der Darmberater kann den Kunden somit fundiert über eine geeignete Unterstützung der intestinalen Mikrobiota sowie über die Optimierung der Mikronährstoffversorgung informieren und ergänzende Therapieoptionen empfehlen. Zusätzlich hat er hilfreiche Tipps zur Selbsthilfe wie z.B. die Führung eines Symptomtagebuches für den Kunden parat, sodass dieser auch zur Selbsthilfe motiviert wird.

In welchen Fällen ist eine Darmberatung sinnvoll?
Das ist pauschal schwer zu beantworten. Grundsätzlich ist eine Darmberatung immer sinnvoll, wenn es um Beschwerden im Darmbereich geht, aber eben oft auch bei ganz anderen Beschwerden, die erst auf den zweiten Blick in Zusammenhang mit dem Darm stehen wie z.B. Stress, Infektanfälligkeit und Allergien. Somit lohnt es sich immer, den Darm als möglichen Aspekt des Beratungsgespräches im Hinterkopf zu haben. Übrigens auch, wenn Kunden reine Mikronährstoffprodukte kaufen, kann die Beratung zum Darm sinnvoll sein.

Wie können Darmberater konkret unterstützen?
Darmberater können ihren Kunden mögliche Zusammenhänge ihrer Beschwerden mit dem Darm erläutern, Tipps für den Alltag mit an die Hand geben und ihnen auch geeignete Präparate zur Unter-stützung oder Symptomreduktion empfehlen.

Der Darm ist doch ein Tabuthema, oder? Wie können Apothekenteams Kunden ansprechen und Gespräche sensibel führen?
Das kann ich so nicht bestätigen. Kunden, die mit Darmbeschwerden in die Apotheke kommen, sprechen meiner Erfahrung nach sehr offen über das Thema, sobald sie merken, dass es in der Apotheke ein ganz selbstverständliches ist und wie jedes andere Thema auch vom medizinischen Hintergrund betrachtet wird. Die zunehmende Präsenz des Themas in den Medien erleichtert den Kunden die offene Kommunikation zusätzlich, sodass ich persönlich hier im Apothekenalltag keine Hemmungen der Kunden wahrnehme. Und, wir sind es ja gewohnt Kunden in sensiblen Bereichen zu beraten. Falls Teilnehmer aber Tipps benötigen sollten, können wir diese natürlich gerne geben.

Der Weg zu:r Darmberater:in

Der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) bietet in Kooperation mit der nutrimmun GmbH zehn Live-Online-Seminare rund um das Thema Darmgesundheit an. Diese Seminare gliedern sich in zwei gebührenpflichtige Basismodule sowie vielzählige kostenfreie Aufbaumodule. Teilnehmer, die beide Basismodule sowie sechs frei wählbare Aufbaumodule absolviert haben, erhalten das Zertifikat „Darmberater:in“.

Die Kosten für die Basismodule betragen je 49,00 Euro zuzüglich geltender MwSt.
Frühbucher:innen erhalten einen Rabatt: bei Buchung des Basismodul 1 bis zum 21.05.2021 bzw. des Basismodul 2 bis zum 18.06.2021 beträgt die Gebühr 39,00 Euro zuzüglich geltender MwSt.

Für alle Veranstaltungen wird eine Akkreditierung für die entsprechenden Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe beantragt.

TERMINE:

Basismodule - jeweils von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr (kostenpflichtig, siehe oben)

26.05.2021: Basismodul 1 "Zentralorgan Darm - Wissen, warum Gesundheit im Darm beginnt" 
Weitere Informationen/Anmeldelink

30.06.2021: Basismodul 2 "Rundum darmgesund: Probiotika, Präbiotika und Mikronährstoffe
                                                 kompetent beraten"
Weitere Informationen/Anmeldelink

Aufbaumodule - jeweils von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr (kostenfrei)

21.07.2021: "Reizdarmsyndrom - Wie der Darm wieder ins Gleichgewicht findet"
29.09.2021: "Stress und psychische Erkrankungen - Welche Rolle spielt die
                       Mikrobiota-Darm-Hirn-Achse?"
27.10.2021: "Atopische Dermatitis - Wie ein gesunder Darm die Haut unterstützt"
24.11.2021: "Immunorgan Darm: Warum eine kraftvolle Abwehr mehr als nur Mikronährstoffe benötigt"   
26.01.2022: "Artenvielfalt im Darm: Warum Darmschutz bei Antibiose essenziell ist"
23.02.2022: "Allergische Rhinitis - Wie ein gesunder Darm die Schleimhäute unterstützt"
30.03.2022: "Darmflora-Check - Wissenswertes rund um die Stuhlanalyse"
27.04.2022: "Leaky Gut - Welche Folgen hat eine gestörte Darmbarriere?"

Weitere Informationen sowie der Anmeldelink zu den einzelnen Aufbaumodulen folgen!

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Montag bis Freitag:
8:30 bis 13:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Weitere Informationen