Workshop: Trink und Sondennahrung – praxisnah beraten und empfehlen

Wenn Patienten aufgrund ihrer Erkrankung nicht mehr in der Lage sind, auf natürlichem Weg Nahrung aufzunehmen, bekommen sie die nötigen Nährstoffe über Trink- und Sondennahrung – im Volksmund häufig als „Astronautenkost“ bekannt. Benötigen Patienten vorübergehend oder dauerhaft flüssige Nahrung, sind sie oft verunsichert. Eine kompetente Beratung in der Apotheke ist in solchen Situationen unersetzlich. Umso wichtiger ist es für Apothekenmitarbeiter, über Besonderheiten, Anwendungsfelder und Verabreichungsform der enteralen und parenteralen Ernährung im Bilde zu sein.

Inhalte des Workshops: 

− Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Trink- und Sondennahrung
− Zusammensetzung und Anwendungsgebiete von Trink- und Sondennahrung
− Besondere Patientengruppen wie Diabetiker und Lebererkrankte, Nierenerkrankte und Dialysepatienten
− Krebspatienten, was ist zu beachten? Spezialnahrung – bringt das was?
− Umgang mit Durchfällen
− Zusatzthema Schluckstörung: Angehörige von Schlaganfallpatienten richtig beraten, Andickmittel
   kompetent empfehlen
− Trinknahrung probieren – Mutige vor!
− Vortrag mit Kostproben und Praxistipps

weitere Informationen/Einladung

Anmeldung per Fax
zurück

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Weitere Informationen