Seminar: EU-Datenschutzgrundverordnung: Was gilt es zu beachten?

Mit Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung, die seit dem 25. Mai 2018 umzusetzen ist, ist der Datenschutz in der Apotheke den neuen gesetzlichen Vorgaben anzupassen.

Diese Neuerungen betreffen nicht nur die Stellung des Datenschutz-beauftragten, sondern auch andere wichtige Datenschutzthemen wie Einwilligungserklärungen der Kunden (z. B. Kundenkarte, Medikationsplan), die Videoüberwachung, die Auftragsverarbeitung und das Verarbeitungsverzeichnis. Daneben drohen höhere Strafen als bisher. Auch das Risiko für Apotheken, wegen Datenschutzverstößen abgemahnt zu werden, hat sich deutlich erhöht.

Das Seminar dient insbesondere auch der Fortbildung interner Datenschutzbeauftragten.
Aktuelles zur EU-Datenschutzgrundverordnung, u. a.

  • Datenschutzbeauftragte(r) – neue Aufgaben nach EU-Datenschutzgrundverordnung
  • Videoüberwachung und Rezeptscanner
  • Kundenkarte und Medikationsplan – Einwilligung – Was ist neu?
  • Risikofolgenabschätzung
  • Dokumentationspflicht: Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten
  • Mitarbeiterschulung zum Datenschutz
  • Informationspflichten der Apotheke gegenüber Kunden
  • Meldepflichten bei Aufsichtsbehörden
  • Sanktionen bei Verstößen

weitere Informationen/Einladung

Anmeldung per Fax
zurück

Kontakt

Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Willy-Brandt-Weg 11
48155 Münster

Telefon: 0251 539380
Telefax: 0251 5393813
E-Mail: apothekerverband@avwl.de

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Weitere Informationen